Aktuelle Seite: Home

Topfenkuchen mit Marillen

Topfenkuchen mit Marillen. Kuchenrezept aus Österreich

Mürbeteig
  • 40 dag* Mehl

  • 25 dag Margarine

  • 13 dag Zucker

  • 1 P. Vanillezucker

  • 1 Ei

Belag
  • 2 P. Topfen (mager)**

  • 250 ml neutraler Joghurt

  • nach Belieben 2-3 EL Süssrahm

  • 15 dag Zucker

  • 1 P. Vanillezucker

  • 2 kleine Dosen Marillen oder frische Marillen

* österreichische Masseinheit - 1 dag entsprechen 10 g
** Ersatz für Topfen ist Magerquark

Zubereitung Marillen-Topfenkuchen

Einen Mürbeteig zubereiten und diesen für eine Stunde kühl stellen. Topfen, Joghurt, Zucker und Vanillezucker verrühren. Nach Belieben kann auch geschlagener Süssrahm dazugegeben werden.

Den Mürbeteig halbieren und eine Hälfte auf ein Backblech geben.

Topfenmasse auf den Mürbeteig streichen. Marillenhälften auf die Masse verteilen.
Zweite Mürbeteighälfte ausrollen und als Deckel auflegen.Mit Ei bestreichen.

Bei 170°C U-/Oberhitze den Marillenkuchen ca. 40 Minuten hellbraun backen.

Ausgekühlten Kuchen mit Staubzucker bestreuen.

Tipp:

Bei der Verwendung von Marillen aus der Dose, sollten diese ca. 4 Stunden vorher in ein Sieb zum Abtropfen gegeben werden.

Guten Appetit wünscht Kuchen-Aktuell

 

Mal was Neues ausprobieren?

Noch nicht den passenden Tortenraum oder eine andere leckere Backidee gefunden? Nachfolgend gibt es eine zufällige Auswahl von neuen und altbewährten Rezeptideen.

Joghurt-Sahne-Zitronenrolle

Biskuitrolle mit Joghurt-Zitronensahne-Füllung

Biskuit
  • 5 Eier

  • 125 g Zucker

  • 100 g Mehl

  • 50 g Speisestärke

  • Prise Salz

  • 3 EL kaltes Wasser

Füllung
  • 450 g Vollmilch-Joghurt

  • geriebene Schale 1 Zitrone

  • Saft 1 Zitrone

  • 8 Blatt weiße Gelatine

  • 120 g Zucker

  • etwas Zucker

  • etwas Puderzucker

Biskuit-Rolle mit Zitronensahne

Eier trennen. Eiweiß mit dem kalten Wasser und einer Prise Salz zu Eischnee schlagen. Nach und nach den Zucker einrieseln lassen.

Mehl und Stärke mischen, über den Eischnee sieben und unterheben.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Masse darauf streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C U-/Oberhitze 10 Minuten backen.

Ein Geschirrtuch auf einer glatten Fläche ausbreiten, mit etwas Zucker bestreuen. Den gebackenen Biskuit darauf stürzen und sofort das Backpapier abziehen.

Gelatine quellen lassen.

Joghurt, Zucker und Zitronenschale miteinander verrühren.

Gelatine ausdrücken und mit dem Zitronensaft in einem Kochtopf auflösen. Gelöste Gelatine unter den Joghurt ziehen.

Sahne steif schlagen. Schlagsahne unter die Masse heben.

Joghurt-Sahne auf den ausgekühlten Biskuit streichen, dabei einen ca. 1,5cm breiten Rand ringsherum frei lassen.

Von der langen Seite den Biskuit zusammen klappen, so das die beiden Enden mit der Öffnung nach oben aneinander liegen. Die Rolle im Handtuch eingeschlagen für ca. 8 Stunden in den Kühlschrank geben.

Biskuitrolle aus dem Handtuch auswickeln, mit der Öffnung nach unten auf eine Kuchenplatte legen und mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit wünscht Kuchen-Aktuell

 

Kuchen

Torten

Muffins & CupCakes

Kleingebäck

Weihnachts- Bäckerei

Nachspeisen

Obst & Frucht

Cremiges

Ausgefallene Rezepte

Go to top

Diese Website verwendet Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen.

Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Info

OK
Wichtig!

Auch wenn Sie nicht zustimmen - die Website bleibt auf jedem Fall nutzbar. Lediglich die geschaltete Werbung wird möglicherweise nicht themenrelevant gesteuert.
Hierzu ein paar Erläuterungen:

Diese Website benutzt Google AdSense, einen Dienst zum Einbinden von Werbeanzeigen der Google Inc. ("Google"). Google AdSense verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website
ermöglicht. Google AdSense verwendet auch so genannte Web Beacons (unsichtbare Grafiken). Durch diese Web Beacons können Informationen wie der Besucherverkehr auf diesen Seiten ausgewertet werden.

Die durch Cookies und Web Beacons erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) und Auslieferung von Werbeformaten werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.
Diese Informationen können von Google an Vertragspartner von Google weiter gegeben werden. Google wird Ihre IP-Adresse jedoch nicht mit anderen von Ihnen gespeicherten Daten zusammenführen.
Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.