Zwiebelkuchen

Quark-Öl-Teig
  • 200 g Mehl

  • 2 TL Backpulver

  • 125 g Magerquark

  • 1/2 TL Salz

  • 50 ml neutrales Speiseöl

  • 75 ml Milch

  • Kümmel zum Bestreuen

Füllung
  • 150 g  Schinkenspeckwürfel

  • 600 g Zwiebeln

  • 200 g saure Sahne

  • 2 kleine Eier

  • 250 ml Milch

  • Salz und Pfeffer

Zubereitung Zwiebelkuchen auf Quark-Öl-Teig

Speck anbraten, abkühlen lassen.
Zwiebeln abziehen, vierteln, in dünne Scheiben schneiden und glasig dünsten.
Saure Sahne, Eier und Milch verrühren.
Zwiebeln und Schinken dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Quark-Öl-Teig zubereiten. Dazu müssen die Zutaten schnell und kurz verknetet werden.

Backofen auf U-/Oberhitze 180 °C, Umluft 160 °C vorheizen.
Eine Springform Ø 26cm einfetten.

Teig ausrollen, in die Form legen, am Rand etwas hochziehen.

Zwiebelmasse einfüllen, nach Belieben mit Kümmel bestreuen.

Backzeit: 40 bis 50 Minuten.

Damit der Kuchen etwas mehr Bräunung bekommt, zwei Minuten vor Backende den Backofen auf Grillen umstellen.

Nach dem Backen den Kuchen 10 Minuten in der Form ruhen lassen.

Guten Appetit wünscht Kuchen-Aktuell