Beliebte, leckere & schöne Tortenrezepte von klassisch bis modern

Es gibt viele Anlässe für die Zubereitung einer Torte. Oft ist eine Einschulung, Konfirmation, Kommunion, Taufe, Hochzeit, ein Geburtstag oder ein anderes Jubiläum Grund für die Erprobung neuer Tortenrezepte.

Torten werden nach ihren Zutaten und der Art der Zubereitung unterschieden. Am bekanntesten sind hier Cremetorten, Sahnetorten, Obsttorten und Torten mit Schmand.

Außergewöhnliche und besondere Torten für jeden Anlass

Eine Torte zubereiten ist nicht schwer und macht viel Spaß!

Einige Torten, wie die Birnen-Schmand-Torte, werden komplett gebacken. Bei der klassischen Sahnetorte wird lediglich der Tortenboden gebacken. Als Boden nimmt man einen Mürbeteigboden oder ein Biskuitboden. Nachdem der Boden abgekühlt ist wird er der Einfachheit halber - falls vorhanden - mit einem Tortenring umschlossen und die angemachte Cremefüllung kann laut Rezept aufgetragen werden.

Damit die Torte schnell ihren festen Stand bekommt, stellt man sie meist für mehrere Stunden einschließlich dem Tortenring in den Kühlschrank. Nach Ablauf der Zeit den Ring entfernen und die Torte nach Belieben und künstlerischen Können dekorieren.

Es gibt wahrhaftig außergewöhnliche und besondere Tortenrezepte: Wie wär es mal mit einer Torte mit Ziegenfrischkäse und Rosmarin oder einer Torte mit Essig und Roter Grütze? Oder soll es lieber eine klasssische Eierlikörtorte oder die raffinierte Zitronencreme-Torte mit einem Krokantboden sein?

 

 

Walnuss-Kuppel-Torte

eine Torte als Hingucker: schöne Tortenidee für eine Walnusstorte als Kuppeltorte

Biskuitboden
  • 2 Eier

  • 75 g Zucker

  • 1 P. Vanillezucker

  • 50 g Mehl

  • 25 g Speisestärke

  • 1 gestr. TL Backpulver

Füllung 1
  • 300 g Schlagsahne

  • 100 g Zucker

  • 6 Blatt weiße Gelatine

  • 175 g Frischkäse

  • 1 EL Orangenlikör

  • 2 EL Orangensaft

Füllung 2
  • 50 g Butter

  • 100 g Zucker

  • 1-2 TL Kakao

  • 125 g gehackte Walnusskerne

  • 200 g gemahlene Haselnüsse

  • ca. 200 ml Sahne

Verzierung
  • 75 g Walnüsse

  • 250 g Schlagsahne

  • 3 Blatt weiße Gelatine

  • 80 g Kuvertüre/Fettglasur

Walnuss-Torte

Für den Biskuit die Eier, Zucker und den Vanillezucker cremig schlagen. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, sieben und unter die Eimasse heben.

Masse in eine Form Ø 20 cm einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C U-/Oberhitze etwa 20-25 Minuten backen.

Boden auskühlen lassen.

Gelatine für die "Füllung 1" laut Anweisung quellen lassen.

Frischkäse, Saft, Likör und Zucker verrühren. Sahne aufschlagen. Gelatine auflösen, unter die Sahne ziehen und dann Sahne unter die Käsemasse heben.

Eine Schüssel Ø 20 cm mit Frischhaltefolie auskleiden. "Füllung 1" einfüllen und kühl stellen.

"Füllung 2" in einem Kochtopf unter Rühren erwärmen. Nur soviel Sahne hinzugeben, bis eine streichfähige aber feste Nussmasse entsteht.

Nussfüllung auskühlen lassen und auf die bereits fest gewordene Sahnemasse streichen.

Biskuitboden einmal 1/3 zu 2/3 waagerecht durchschneiden.

Den dünnen Teil in 12 Stücke teilen.

Den dickeren Boden als Boden auf die Masse in die Schüssel geben. Kuvertüre/Fettglasur erwärmen und auf den Boden streichen.

Torte über Nacht kühl stellen.

Torte aus der Schüssel auf eine Tortenplatte stürzen. Folie entfernen.

Restliche Sahne steif schlagen. Aufgelöste Gelatine unterziehen. Die Torte mit der geschlagenen Sahne bestreichen.

Zum Schluss die geschnittenen Biskuitstücke dicht an dicht wie eine Krone aufsetzen.

Guten Appetit wünscht Kuchen-Aktuell

 

Mal was Neues ausprobieren?

Mini-Krapfen

Mini-Krapfen - Rezept für un-gefüllte Krapfen

  • 250 ml Wasser

  • 1 Prise Salz

  • 25 g Puderzucker

  • 50 g Butter

  • 25 g Speisestärke

  • 1 P. Vanillezucker

  • 125 g Mehl

  • 4 Eier

  • ca. 1,5 Kg Fett zum Frittieren

  • Puderzucker, Zimt und Zucker zum Bestreuen

Krapfen

Einen Brandteig zubereiten:

Wasser, Salz, Puderzucker, Butter aufkochen lassen. Topf vom Herd nehmen.

Mehl sieben. Mit der Speisestärke und dem Vanillezucker mischen und auf einmal in den Topf geben.

Topf auf den Herd stellen und rühren bis sich ein Kloß gebildet hat und eine milchige Schicht am Topfboden sichtbar wird.

Teig in eine Schüssel geben und sofort ein Ei mit einem Handmixer unterkneten. Teig ca. 10 min auskühlen lassen. Anschließend restliche Eier unterrühren.

Teig kühl stellen.

Fett im Topf oder in einer Friteuse auf 180°C erhitzen.

Mit zwei Teelöffeln Teig abstechen und je nach Topfgröße 5-6 Stück in das Fett geben und ca. 3min rundherum goldgelb backen.

Teelöffel zwischenzeitlich in Heißwasser tauchen.

Mit einem Schaumlöffel die Krapfen aus dem Fett nehmen und auf Haushaltspapier abtropfen lassen.

Noch warm mit Zimt & Zucker oder Puderzucker bestreuen.

Teig ergibt ca. 30 Krapfen.

Guten Appetit wünscht Kuchen-Aktuell

 

Tortenideen

Copyright © 2021 www.kuchen-aktuell.de. Alle Rechte vorbehalten.