Marzipanstollen

Gefüllter Marzipan-Stollen aus Quarkteig, Rezept ohne Rosinen und Backobst

Quarkteig
  • 500 g Weizenmehl

  • 1/2 P. Backpulver

  • 1 Prise Salz

  • 200 g Butter

  • 125 g Zucker

  • 2 Eier

  • 1 1/2 TL geriebene Zitronenschale

  • 250 g Magerquark

Füllung
  • Vanillemark von 2 Schoten

  • 300 g Marzipanrohmasse

  • 100 g Puderzucker

  • 1 Ei

  • 75 g gehackte Mandeln

  • 2 EL Mandellikör oder ein paar Tropfen Aroma

Deko
  • 100 g Butter

  • Puderzucker

  • etwas Milch

  • Mandelstifte o. geh. Mandeln

Stollen mit Quarkteig

Für die Herstellung der Marzipanfüllung die Zutaten verkneten und etwa 90 Minuten abgedeckt ziehen lassen.

Magerquark gut abtropfen lassen.

Butter und Zucker in einer Rührschüssel verquirlen. Eier, Salz und Zitronenschale unterrühren. Mehl mit dem Backpulver mischen und sieben. Mehlmischung und Quark mit den restlichen Teigzutaten zu einem glatten Quarkteig verkneten.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle in Form bringen. Eine 36 cm lange Stollen-Backform dünn einfetten und mit den Mandeln für die Deko ausstreuen.

Backblech mit Backpapier auf der Größe der Stollenform auslegen.

Quarkteig ca. 25x30 cm ausrollen. Marzipanfüllung darauf streichen, jedoch einen ca. 3 cm freien Rand lassen. Von der breiten Seite nun den Teig aufrollen und die Enden fest andrücken.

Teigrolle mit der Milch dünn einstreichen. Anschließend mit der Naht nach oben in die Backform für Stollen geben.

Stollenbackform mit der Öffnung nach unten auf das Backpapier setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 225°C U-/Oberhitze, 180 °C Umluft circa 55-60 Minuten backen.

100 g Butter unter leichter Wärme in einem Topf flüssig werden lassen. Den fertig gebackenen warmen Marzipanstollen stürzen, mit der Butter einstreichen.

Ausgekühlten Stollen mit reichlich Puderzucker garnieren.

Guten Appetit wünscht Kuchen-Aktuell

 

Mal was Neues ausprobieren?

Kiwi-Schmand-Kuppeltorte

Kuppeltorte mit Schmand und Kiwi, Kiwitorte

Boden
  • 4 Eier

  • 100 g Zucker

  • 50 g Weizenmehl

  • 50 g Speisestärke

  • 1 P. Vanillezucker

  • 1 Prise Salz

Füllung
  • 500 g Schmand

  • 250 g Quark

  • Saft 1 Zitrone

  • 100 g weisse Schokolade

  • 8 Blatt weisse Gelatine

  • 250 ml Schlagsahne

  • 1 P. Vanillezucker

  • 2 Kiwi

  • Aprikosenkonfitüre

 

Kiwi-Torte

Für den Boden die Eier trennen.

Eigelb, Vanillezucker und Zucker mit einem Handmixer ca. 5 min cremig rühren.

Mehl und Stärke mischen, durchsieben und unter die Eiercreme rühren.

Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen und dann mit einem Schneebesen unter die Eimasse heben.

Boden einer Springform Ø 26 cm mit Backpapier auslegen. Biskuitmasse einfüllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C U-/Oberhitze 15-18 Minuten backen.

Boden auskühlen lassen.

Weiße Schokolade mit einer Küchenreibe sehr fein reiben.

Gelatine laut Anleitung quellen lassen und auflösen.

Schmand, Quark, Zitronensaft, Zucker und die fein geriebene Schokolade mit einem Schneebesen verrühren.

Gelatine unter die Masse ziehen.

Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und unter die Schmandmasse heben.

Tortenboden waagerecht aufschneiden.

Eine kuppelförmige Schüssel mit Frischhaltefolie auskleiden.

1/3 der Schmandmasse einfüllen. Erste Hälfte des Tortenbodens auf den Durchmesser der Schmandschicht zurecht zupfen oder schneiden und auf die Masse legen.

Restliche Masse einfüllen und schließlich den zweiten Boden darauf legen.

Torte für ca. 6 Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach die Torte auf einen Kuchenteller stürzen. Frischhaltefoie abziehen.

2 Kiwis schälen und die Früchte in feine Scheiben schneiden. Die Torte mit den Kiwischeiben entsprechend dekorieren.

Die Kiwischeiben mit etwas Aprikosenkonfitüre aprikotieren.

Guten Appetit wünscht Kuchen-Aktuell

Kleine Weihnachtsbäckerei

Copyright © 2021 www.kuchen-aktuell.de. Alle Rechte vorbehalten.