Käsekuchen Friesischer Art

Ein Käsekuchen wie aus Ostfriesland. Friesischer Käsekuchen mit Streuseln und Pflaumenmus

Boden/Streusel
  • 1 Ei

  • 175 g weiche Butter

  • 150 g Zucker

  • 1 P. Vanillezucker

  • 1 Prise Salz

  • 300 g Mehl

Quarkmasse
  • 4 Eier

  • 100 g Butter

  • 1 P. Vanillezucker

  • 200 g Zucker

  • 100 ml Schlagsahne

  • 1 kg Quark

  • ger. Schale 1 Zitrone

  • 2 P. Puddingpulver-Vanille

  • 350 g Pflaumenmus

Zubereitung Käsekuchen nach Friesischer Art

Boden/Streusel:

Zutaten zu einem Teig verkneten. Die Hälfte des Teiges für die Streusel abnehmen.
Restlichen Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform Ø 26 cm geben.

Quarkmasse:

Butter schmelzen, Quark, Zucker und Vanillezucker verrühren.
Eier, Sahne Butter, Zitronenschale und Puddingpulver nacheinander unterrühren.

Pflaumenmus auf den Boden streichen. Käsemasse in die Form füllen.

Backofen auf 200°C U-/Oberhitze vorheizen. Circa 30 Minuten backen, restliche Streusel auf die Masse verteilen und weitere 30 Minuten backen.

Kuchen in der Form für ca. 10 Minuten im ausgeschalteten Ofen bei geöffneter Tür ruhen lassen. Dann den Käsekuchen in der Form aus dem Ofen nehmen und über Nacht in der Backform auskühlen lassen.

Guten Appetit wünscht Kuchen-Aktuell

 

Mal was Neues ausprobieren?

Topfenkuchen mit Marillen

Topfenkuchen mit Marillen. Kuchenrezept aus Österreich

Mürbeteig
  • 40 dag* Mehl

  • 25 dag Margarine

  • 13 dag Zucker

  • 1 P. Vanillezucker

  • 1 Ei

Belag
  • 2 P. Topfen (mager)**

  • 250 ml neutraler Joghurt

  • nach Belieben 2-3 EL Süssrahm

  • 15 dag Zucker

  • 1 P. Vanillezucker

  • 2 kleine Dosen Marillen oder frische Marillen

* österreichische Masseinheit - 1 dag entsprechen 10 g
** Ersatz für Topfen ist Magerquark

Zubereitung Marillen-Topfenkuchen

Einen Mürbeteig zubereiten und diesen für eine Stunde kühl stellen. Topfen, Joghurt, Zucker und Vanillezucker verrühren. Nach Belieben kann auch geschlagener Süssrahm dazugegeben werden.

Den Mürbeteig halbieren und eine Hälfte auf ein Backblech geben.

Topfenmasse auf den Mürbeteig streichen. Marillenhälften auf die Masse verteilen.
Zweite Mürbeteighälfte ausrollen und als Deckel auflegen.Mit Ei bestreichen.

Bei 170°C U-/Oberhitze den Marillenkuchen ca. 40 Minuten hellbraun backen.

Ausgekühlten Kuchen mit Staubzucker bestreuen.

Tipp:

Bei der Verwendung von Marillen aus der Dose, sollten diese ca. 4 Stunden vorher in ein Sieb zum Abtropfen gegeben werden.

Guten Appetit wünscht Kuchen-Aktuell

Kuchen A bis Z

Copyright © 2019 www.kuchen-aktuell.de. Alle Rechte vorbehalten.