Kleine Backsünden

Süße Sünden aus dem Backofen

Liebt Ihr es auch zu Backen und die Liebsten mit etwas Selbstgebackenem zu verwöhnen? Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und beim Nachbacken der vielleicht besten und schönsten Rezepte.

Je länger - je lieber

Je länger-je lieber - Zarte Kekse / Plätzchen mit Marmelade oder Konfitüre

  • 80 g Butter

  • 80 g zerlassene Butter

  • 85 g Puderzucker

  • 1 P. Vanillezucker

  • 2 Eigelb

  • 250 g Mehl

  • 3 El Sauerkirschkonfitüre

  • etwas  Zuckerwasser

Kekse - Plätzchen

Butter mit der zerlassenen, ausgekühlten Butter, dem Zucker und Vanillezucker sehr schaumig rühren.

Nach und nach die Eigelb daruntergeben und zum Schluß das Mehl einarbeiten.

Aus dem fertigen kleine Kugeln formen und diese auf ein Backblech setzen. In die Mitte jeder Kugel eine kleine Vertiefung eindrücken und diese mit Marmelade füllen.

Den Rand mit Zuckerwasser bestreichen.

Bei 180°C U-/Oberhitze etwa 20 Minuten backen.

Guten Appetit wünscht Kuchen-Aktuell

 

Mal was Neues ausprobieren?

Topfenkuchen mit Marillen

Topfenkuchen mit Marillen. Kuchenrezept aus Österreich

Mürbeteig
  • 40 dag* Mehl

  • 25 dag Margarine

  • 13 dag Zucker

  • 1 P. Vanillezucker

  • 1 Ei

Belag
  • 2 P. Topfen (mager)**

  • 250 ml neutraler Joghurt

  • nach Belieben 2-3 EL Süssrahm

  • 15 dag Zucker

  • 1 P. Vanillezucker

  • 2 kleine Dosen Marillen oder frische Marillen

* österreichische Masseinheit - 1 dag entsprechen 10 g
** Ersatz für Topfen ist Magerquark

Zubereitung Marillen-Topfenkuchen

Einen Mürbeteig zubereiten und diesen für eine Stunde kühl stellen. Topfen, Joghurt, Zucker und Vanillezucker verrühren. Nach Belieben kann auch geschlagener Süssrahm dazugegeben werden.

Den Mürbeteig halbieren und eine Hälfte auf ein Backblech geben.

Topfenmasse auf den Mürbeteig streichen. Marillenhälften auf die Masse verteilen.
Zweite Mürbeteighälfte ausrollen und als Deckel auflegen.Mit Ei bestreichen.

Bei 170°C U-/Oberhitze den Marillenkuchen ca. 40 Minuten hellbraun backen.

Ausgekühlten Kuchen mit Staubzucker bestreuen.

Tipp:

Bei der Verwendung von Marillen aus der Dose, sollten diese ca. 4 Stunden vorher in ein Sieb zum Abtropfen gegeben werden.

Guten Appetit wünscht Kuchen-Aktuell

Copyright © 2019 www.kuchen-aktuell.de. Alle Rechte vorbehalten.