Kleine Backsünden

Süße Sünden aus dem Backofen

Liebt Ihr es auch zu Backen und die Liebsten mit etwas Selbstgebackenem zu verwöhnen? Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und beim Nachbacken der vielleicht besten und schönsten Rezepte.

Holländische Orangenplätzchen

Holländische Orangenplätzchen - Orangen-Plätzchen nach holländischer Art

  • 200 g Butter

  • 250 g Zucker

  • 1/2 Vanillestange

  • 1 Prise Salz

  • 150 ml Milch

  • 50 g feingehacktes Orangeat

  • abgeriebene Schale 1 Orange

  • 300 g Mehl

  • 150 g Orangenmarmelade *

  • 50 g Kuchenglasur

* Geschmacksrichtung "Herb"

Plätzchen nach holländischer Art

Weiche Butter, Zucker, Vanillemark und Salz schaumig rühren.

Milch nach und nach dazugeben. Orangeat und die Orangenschale mit dem Mehl vermengen und unter die schaumige Masse ziehen.

In einen Spritzbeutel mit mittlerer Lochtülle füllen und auf ein Backblech 1 1/2 cm große Tupfer spritzen (nicht zu eng der Teig läuft auseinander).

Bei 200°C mittlere Einschubleiste ca. 8-10 Min backen, bis die Plätzchen einen hellbraunen Rand haben.

Sofort vom Backblech nehmen. Die Hälfte der Plätzchen mit Orangenmarmelade bestreichen, die andere Hälfte daraufsetzen und leicht andrücken.

Die Kuchenglasur schmelzen und mit einem Löffel dünn über die Plätzchen träufeln.

Guten Appetit wünscht Kuchen-Aktuell

 

Mal was Neues ausprobieren?

Blaubeer-Baiser-Kuchen

Kuchen mit Blaubeeren oder Heidelbeeren, Baiser-Haube und Quarkfüllung

Teig
  • 250 g Butter

  • 175 g Zucker

  • 4 Eier

  • 50 ml Vollmilch

  • 400 g Mehl

  • 1 P. Backpulver

  • geriebene Schale 1 Zitrone

Belag
  • 375 ml Vollmilch

  • 500 g Speisequark

  • 5-6 Eier

  • 2 P. Vanillepudding zum kalten Anrühren

  • 300 g Blaubeeren

  • 1 Prise Salz

  • 1 P. Vanillezucker

 

Zubereitung Blaubeer-Baiser-Kuchen

Für den Teig die Butter und den Zucker in einer Rührschüssel cremig aufschlagen. Eier und die Milch nach und nach mit unterrühren.

Mehl, Backpulver mit der Zitronenschale mischen und zusammen mit der Eimasse zu einem glatten Rührteig verrühren.

Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig aufstreichen.

Für den Belag die Eier trennen und 2 Eigelb mit der Milch und dem Quark verrühren.
Restliche Eigelbe werden für dieses Rezept nicht weiter benötigt und können später für eine andere  Verwendung beiseite gestellt werden.

Puddingpulver mit der Milchmasse zu einer feinen Creme verrühren.

Creme gleichmäßig auf den ungebackenen Teig aufstreichen. Gewaschene Blaubeeren hierüber verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 190°C U-/Oberhitze 25 Minuten backen.

Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und den Vanillezucker dabei einrieseln lassen.
Eischnee auf den Kuchen verteilen und weitere 10-15 Minuten je nach Bräunungsgrad weiter backen.

 

Guten Appetit wünscht Kuchen-Aktuell

Copyright © 2019 www.kuchen-aktuell.de. Alle Rechte vorbehalten.