Rhabarberkuchen vom Blech

lockerer, luftiger und (kinder-)leichter Rhabarber-Kuchen

Backzutaten
  • 350 g Rhabarber

  • 5 Eier

  • 1 Prise Salz

  • 175 g Zucker

  • 380 g Mehl

  • 1/2 P. Backpulver

  • geriebene Schale 1 Zitrone

  • 200 g Saure Sahne

Zubereitung Rhabarberkuchen

Rhabarber waschen, putzen und in circa 2 cm große Stücke schneiden.

2 Eier trennen. Eigelb, restlichen Eier und Zucker mit einem Handmixer ca. 3 Minuten cremig aufschlagen. Saure Sahne hinzufügen und verrühren.
Mehl mit dem Backpulver mischen, über die Eimasse sieben. Zitronenschale dazu geben und unterrühren.
Eiweiß mit dem Salz zu einem festen Eischnee schlagen. Unter die Eimasse heben.

Eine eckige Blechkuchen-Springform (29x42 cm) mit Backpapier auslegen.
Teig einfüllen und die Rhabarberstücke darauf verteilen.

Backofen auf 200°C U-/Oberhitze vorheizen. Etwa 30 bis 35 Minuten backen.
Vor dem Servieren den Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit wünscht Kuchen-Aktuell

 

Mal was Neues ausprobieren?

Kleine Apfeltasche

  • 250 g Margarine

  • 250 ml Speiseöl

  • 250 g Joghurt

  • 1 TL Natron

  • 800-1000 g Mehl

  • 700 g Äpfel

  • 125 ml Wasser

  • 300 g Zucker

  • 200 g gem. Nüsse

  • 1 TL Zimt

Apfeltaschen

Teig:

Margarine, Öl, Joghurt und Natron in eine Schüssel geben und umrühren. Circa 3 Minuten ruhen lassen. Schließlich das Mehl hinzufügen und so lange kneten bis der Teig richtig fest ist.

Füllung:

Äpfel schälen und zerkleinern. Das Wasser, Zucker und die Äpfel zum Kochen bringen und goldbraun dünsten. Masse auskühlen lassen.

Die Nüsse und den Zimt unter die Masse heben.

Den Teig ausrollen und in ca. 5x5 cm große Quadrate teilen. Nun einen TL Füllung in die Mitte geben und das Quadrat an 2 gegenüberliegenden Ecken zur Mitte hin überschlagen.

Das Gebäck bei 220°C etwa 20 Minuten backen.
Nach dem Erkalten die Kekse mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit wünscht Kuchen-Aktuell

Kuchen A bis Z

Copyright © 2019 www.kuchen-aktuell.de. Alle Rechte vorbehalten.